Pizza Quark Öl Teig mit Paprika

Tolle Pizza mit einem leichten luftigen Teig der im Ofen schön aufgeht

Zutaten für 1 Blech:

250g Quark (20%)
1 gehäufter TL Salz
1 Prise Zucker
3 Eier
6 EL Olivenöl + etwas Öl zum Andünsten der Zwiebeln und zum Auspinseln des Blechs
500 g Mehl
15g Backpulver
2 Zwiebeln
1 Paprika
1 Dose gehackte Tomaten
nach Belieben Käse zum Drüberstreuen

Zubereitung:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und Paprika in kleine Streifen schneiden.

Die Zwiebel in etwas Olivenöl glasig dünsten danach die Paprika dazu geben und mitdünsten bis diese weicher geworden sind und dann beiseite stellen.

Den Quark, Salz, Zucker, Eier und das Olivenöl in eine Schüssel geben und zu einer kremigen Masse verrühren.

Das Mehl in eine größere Schüssel geben und dann das Backpulver mit einer Gabel in das Mehl einrühren.

Die Quarkmischung und das Mehl verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Das Backblech mit etwas Öl einfetten.

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Jetzt die Teigkugel mittig auf das Blech legen und mit den Händen flach drücken und zu den Rändern des Blechs ausdücken, so dass das ganze Blech belegt ist (Risse und Löcher im Teig vermeiden).

Die gehackten Tomaten auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

Dann die Zwiebel und Paprika auf der Pizza verteilen und nach Belieben mit Käse bestreuen.

Das Blech in den Ofen schieben und ca. 15-20 Minuten backen bis der Käse schön zerlaufen und leicht braun geworden ist.